Lehre

Als eines der Integrativen Forschungsinstitute der TUM hat das MDSI auch einen Bildungsauftrag. Es beherbergt das Interdisziplinäre Studienprogramm (ISP) Big Data, ein neu etabliertes Format der TUM, das die jeweiligen Lehraktivitäten fach- und fakultätsübergreifend bündelt und strategisch plant. Das MDSI konzentriert sich auf die Entwicklung innovativer Formate, die fachbereichs- oder fakultätsübergreifend sowohl methodische Grundlagen als auch State-of-the-Art-Anwendungen abdecken.

Bioinformatik wird gemeinsam von der TUM und der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) angeboten. Er bietet eine große Freiheit bei der individuellen Spezialisierung innerhalb des Fachgebiets.

Biomedical Computing (BMC) zielt auf die Weiterentwicklung bestehender Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten in der Medizin durch innovative Softwarelösung und bildgebende Verfahren.

Biomedical Engineering and Medical Physics fokussiert die Anwendung der neuen forschungsgetriebenen naturwissenschaftlichen Prinzipien in der Medizin und den Lebenswissenschaften.

Biomedical Neuroscience zielt darauf sowohl die Theorie und Praxis der Neurowissenschaften, als auch die Grundlagen neuropsychiatrischer Erkrankungen zu vermitteln.

Computational Mechanics kombiniert theoretische und angewandte Mechanik sowie Informatik, Softwaretechnik und angewandte Mathematik.

Computational Science and Engineering (CSE) verbindet angewandte Mathematik, Informatik und wissenschaftliche oder technische Anwendungen.

Data Engineering and Analytics befasst sich mit innovativen Lösungen für den Umgang mit und die Analyse von sehr großen Datenmengen.

Elektrotechnik und Informationstechnik vertieft bereits vorhandenes Fakten- und Methodenwissen und bietet die Möglichkeit zur fachlichen Spezialisierung.

ESPACE - Earth Oriented Space Science and Technology bewegt sich an der Schnittstelle zwischen der Raumfahrt und der natur- und ingenieurwissenschaftlichen Nutzung von Satellitendaten.

Finance and Information Management (FIM) bietet die Möglichkeit, die einzigartige Kombination von Finanz- und Informationsmanagement zu studieren.

Informatik verbreitert und vertieft vorhandene Kenntnisse und bietet die Möglichkeit zur individuellen Spezialisierung.

Mathematics in Data Science kombiniert eine hochkarätige Ausbildung in Mathematik mit einem Schwerpunkt auf dem aufstrebenden Gebiet Big Data.

Mathematics in Operations Research befasst sich mit der mathematischen Optimierung und anderen Teilbereichen der angewandten Mathematik.

Mathematics in Science and Engineering verbindet eine breite Ausbildung in Mathematik mit einem Anwendungsfach wie Physik, Strukturmechanik, Strömungsmechanik oder Medizintechnik.

Mechatronik und Robotik richtet sich an Interessierte im Bereich intelligente und digital vernetzte Systeme und hochentwickelte smarte Robotersysteme.

Robotics, Cognition, Intelligence verknüpft verschiedene Ingenieursdisziplinen wie Maschinenbau und Elektrotechnik mit der Informatik.

Software Engineering bereitet die Absolventen darauf vor, als Technologieexperten oder Entscheidungsträger verantwortungsvolle Aufgaben in Forschung und Industrie zu übernehmen.

Wirtschaftsinformatik ist gleichermaßen theoretisch fundiert und praxisnah, und bereitet gezielt auf anspruchsvolle Berufsbilder mit IT-Schwerpunkt vor.

Bioinformatik wird gemeinsam von der TUM und der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) angeboten. Er verbindet Informatik mit Molekularbiologie, Biochemie und Genetik.

Electronics and Data Engineering zielt darauf ab, die Studierenden mit den notwendigen Fähigkeiten und Kompetenzen für die aufstrebende digitale Arbeitswelt auszustatten.

Elektrotechnik und Informationstechnik vermittelt ein umfangreiches wissenschaftliches Spektrum an methodischen Grundlagen für die Berufsqualifikation oder ein weiteres Masterstudium.

Informatik vermittelt solide theoretische, praktische und technische Fähigkeiten.

Ingenieurwissenschaften (Engineering Science) vermittelt ein breites Grundlagenwissen im ingenieurwissenschaftlichen Bereich sowie vertiefte mathematisch-naturwissenschaftliche Kenntnisse.

Wirtschaftsinformatik verbindet Informatik und Betriebswirtschaftslehre.

Das MDSI integriert das TUM Data Innovation Lab (TUM-DI-LAB), ein neuartiges Lehrprogramm für Masterstudenten aller TUM-Fachbereiche. In diesem Programm erforschen die Studierenden in Teams neue datengetriebene Ansätze für interdisziplinäre Herausforderungen.

Durch ein umfassendes Mentoring- und Betreuungssystem entwickeln die Studierenden gemeinsame, praxisorientierte und datengetriebene Forschungsprojekte in enger Zusammenarbeit mit innovativen Unternehmen. Das Labor bietet unschätzbare Erfahrungen, wie man die effektivste und praktischste Ausbildung konzipiert und durchführt, um die nächste Generation von digitalen Experten und Unternehmern im Bereich der Datenwissenschaft auszubilden.

Das MDSI kooperiert mit dem TUM-Institut für Lebenslanges Lernen (TUM-IL3), um Lernangebote zu datenbezogenen Themen in der Weiterbildung zu konzipieren und anschließend anzubieten.